Startseite » Werkzeugschrank

Werkzeugschrank

Ein Werkzeugschrank soll vor allem eins: Ordnung schaffen. Das tut er nur, wenn genügend Ablagemöglichkeiten vorhanden sind. Diese Möglichkeiten im Schrank selbst können sich unterschiedlich darstellen. Aber auch sonst sind die Varianten, was den Werkzeugschrank betrifft sehr verschieden und die Auswahl im Handel ist groß.

Wieviel Platz ist für den Schrank vorhanden?

Soll der Schrank in die Garage, in einen Hobbyraum oder in die Abstellkammer ist der vorhandene Platz oft begrenzt. Das bedeutet auch, dass der vorgesehene Platz vor dem Kauf genauestens abgemessen werden muss. Auch die Entscheidung, ob der Schrank hängend an die Wand angebracht oder einfach stehend montiert wird, sollte vorm Kauf entschieden werden. Über einer Werkbank zum Beispiel, nimmt der Werkzeugschrank nahezu keinen Platz weg. Hoch genug angebracht ist der Schrank ein Raumwunder. So wird ungenutzter Raum zum Stauraum für die Werkzeuge ohne das der Schrank stört.

Hier zählen nicht nur die inneren Werte

Das Material des Schrankes spielt eine nicht unwesentliche Rolle. In Kellerräumen zum Beispiel ist es oft feucht und dann ist ein Schrank aus Holz oder ein unlackierter Metallschrank schnell nicht mehr so ansehnlich wie er es anfangs war. Von Werkzeugschränken aus Stahlblech bis hin zu Holzvarianten ist wirklich alles möglich. Jede Variante findet den passenden Einsatzzweck. Ein Werkzeugschrank Test kann Aufschluss über das geeignete Material und die Qualitäten geben. Fachzeitschriften und auch die Stiftung Warentest führen relativ regelmäßig einen solchen Werkzeugschrank Test durch.

Was soll eigentlich rein?

Die meisten Werkzeugkästen und -schränke bieten einfach große Fächer mit unterschiedlicher Inneneinteilung. Sollen große Geräte, wie Bohrmaschine, Akkuschrauber oder ähnliches untergebracht werden, dann können einfach Elemente des Schrankes entnommen werden. Sollen auch Schrauben und andere Kleinteile verstaut werden, dann sind Schubladenschränke zu empfehlen. Auch Möglichkeiten zum Aufhängen von Sägen, Schraubenzieher und Hammer sind in einem Werkzeugschrank keine Seltenheit. Ist der Platz begrenzt, kann der Werkzeugschrank auch gleichzeitig als Schreibpult oder Werkbank genutzt werden. Dann ist der Schrank allerdings nicht ganz so hoch.

Werkzeugschrank mit Inhalt kaufen

Wer einen Werkzeugschrank gleich mit Inhalt kaufen möchte, sollte darauf gefasst sein, dass hier Kompromisse eingegangen werden müssen. Schließlich muss solch ein Werkzeugschrank eine breite Zielgruppe ansprechen und ist deshalb mit allgemeinem und wenig speziellem Werkzeug ausgestattet. Als erste Grundausrüstung ist solch eine Anschaffung allemal sinnvoll. Nötige Spezialwerkzeuge können dann ja bei Bedarf nachgekauft werden. Aber Vorsicht, bei solchen Angeboten, sollte auf die Qualität von Werkzeugschrank und Werkzeug geachtet werden. Nicht selten wurde vom Hersteller an einem von beidem gespart.